1. Nachrichten
  2. Kultur

Seine Möbel sollten „in Würde altern"

Gründer der Möbelkette Habitat : Designer Terence Conran gestorben

Der britische Designer Terence Conran ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Der Gründer der Möbelkette Habitat gilt als Pionier, der die Welt des Designs mit seinen Ideen revolutioniert hat. Habitat war die erste Kette in Großbritannien, die in den 60er Jahren funktionale wie ästhetische Möbel für Jedermann anbot – zerlegt und in Kartons verpackt, wie man es von Ikea kennt.

Zu seinen bekanntesten Produkten zählt ein offenes Holzregal, das in seiner Form einem aufgetürmten Bücherstapel ähnelt.

Neben Möbeln, Lampen, Textilien und anderen Einrichtungsgegenständen gestaltete Conran auch etliche Cafés und Restaurants. Der Designer war in seinen Arbeiten vom nüchtern-funktionalen Bauhaus-Stil inspiriert, den er mit skandinavischen Einflüssen mischte. Seine Möbel sollten „in Würde altern, nahtlos in das Leben ihrer Besitzer gelangen und ihnen jahrelang Freude bereiten“, wie Conran selbst einmal erklärte. Als Höhepunkt seiner Karriere gilt die Gründung des bedeutenden Design Museums in der britischen Hauptstadt.

Seine Hingabe für Design, aber auch seinen Geschäftssinn vererbte Conran offenbar weiter. Der Designer war vier Mal verheiratet, darunter mit einer Schriftstellerin und einer Kochbuchautorin. Er hinterlässt fünf Kinder: Sebastian, Jasper, Tom, Sophie und Ned – alle sind im kreativen Bereich tätig.