Schweden weist chinesische Kritik zurück

Tucholsky-Preis für Literatur : Fotograf Terry O’Neill mit 81 Jahren gestorben

Der britische Fotograf Tery O’Neill, der mit Aufnahmen der Beatles und der Rolling Stones berühmt wurde, ist im Alter von 81 Jahren gestorben. In den 60er Jahren galt er als Chronist der „Swinging Sixties“ in London, wo er sich in der Welt von Musikern, Models und anderen Berühmtheiten bewegte.

Er porträtierte Schauspieler wie Michael Caine, Sean Connery, Audrey Hepburn und Elizabeth Taylor und machte berühmte Aufnahmen von Frank Sinatra. Später arbeitete er mit Musikern wie Elton John, David Bowie und Amy Winehouse.

Mehr von Saarbrücker Zeitung