Schauspieler lassen eineinhalb Jahre für ein Theaterstück die Haare wachsen

Oberammergau : Haare schneiden verboten – der Kunst wegen

Im bayrischen Ort Oberammergau, berühmt für seine Passionsspiele, ließen sich jetzt eine Menge Leute zum letzten Mal für eineinhalb Jahre die Haare schneiden. Der Grund dafür: Sie werden dann in einem großen Theaterstück mitspielen.

Es geht um das Leben von Jesus Christus. Zur Zeit Jesu vor etwa 2000 Jahren sollen die meisten Männer lange Haare getragen haben und Bärte. Deshalb ist bis zur Aufführung der Friseur tabu.