1. Nachrichten
  2. Kultur

Sat.1 beendet quotenschwache Sendung „Newtopia“ vorzeitig

Sat.1 beendet quotenschwache Sendung „Newtopia“ vorzeitig

Der Sender Sat.1 bricht seine quotenschwache Reality-Show "Newtopia" kurz nach der 100. Sendung ab. Ursprünglich war sie auf ein Jahr angelegt. Nun kommt bereits am Freitag, 24. Juli, die letzte Ausgabe.

Von 2,80 Millionen Zuschauern zum Auftakt blieben in der vergangenen Woche 1,17 Millionen übrig.

Auf einem abgeschirmten Gelände südöstlich von Berlin versuchen die Kandidaten seit Ende Februar, rund um eine Scheune eine neue Welt nach eigenen Regeln aufzubauen. Dafür hat man ihnen Ackerland, zwei Kühe und ein paar Fische mitgegeben. Im April weckte ein nächtlicher Vorfall Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Realitysendung. Bei einer teils hitzigen Besprechung von Kandidaten mit einer Produktions-Mitarbeiterin war - offenbar versehentlich - eine Kamera mitgelaufen. Die Mitarbeiterin hatte mit den Teilnehmern darüber gesprochen, wie wieder mehr Dynamik ins Geschehen kommen könnte.

Ab Montag, 27. Juli, zeigt Sat.1 auf dem Sendeplatz um 19 Uhr die Krimiserie"In Gefahr - ein verhängnisvoller Moment".