Urban Art : Saarbrücker Artwalk-Werk übersprüht

Urban Art : Saarbrücker Artwalk-Werk übersprüht

Das jüngste Werk des Saarbrücker Artwalks ist bereits nach zwei Wochen vandalisiert worden: Eine Wand des Hauses in der Spichererbergstraße 9, gestaltet von der Künstlerin MadC, ist teilweise übersprüht worden.

„Erbärmlich“ findet man das beim Saarländischen Kulturministerium, das den Artwalk in Auftrag gibt und finanziert.

Auch das Wandgemälde „Boyhood“ von Fintan Magee in der Mainzer Straße 52 ist zuletzt teilweise übersprüht worden, auch das Werk von „Reso“ Jungfleisch an der Musikhochschule. Das Ministerium will die Werke nun wiederherstellen lassen. Ein Kenner der Szene, der ungenannt bleiben will, spekuliert über einen möglichen Grund für die Beschädigung der Artwalk-Kunst: „Es ist der Protest einiger Sprayer gegen die Kommerzialisierung und Entpolitisierung von Graffiti.“