1. Nachrichten
  2. Kultur

Rubem Fonseca im Alter von 94 Jahren gestorben

Meister sozialkritischer Krimis : Brasilianischer Autor Rubem Fonseca ist gestorben

Der brasilianische Schriftsteller Rubem Fonseca ist im Alter von 94 Jahren in Rio de Janeiro an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben. Er zählte zu den bekanntesten Autoren in Lateinamerika und machte vor allem mit literarischen Krimis Furore.

Zu seinen bekanntesten Werken gehört der Politthriller „Agosto“ („Mord im August“) über die Verschwörungen nach dem Selbstmord des brasilianischen Präsidenten Getúlio Vargas 1954. Großen Erfolg hatte auch sein Roman „Grenzenlose Gefühle, unvollendete Gedanken“ (1988). Fonsecas Werke handeln oft von Kriminalfällen, die er mit Sozialkritik verbindet. Er war auch als Drehbuchautor, Kritiker und Journalist tätig. Vor seiner schriftstellerischen Tätigkeit arbeitete er auch als Polizist. Davon flossen viele Erfahrungen in seine Literatur ein.