Regisseur Kirill Serebrennikow bleibt unter Hausarrest

Kein Ende der Affäre um russischen Künstler : Regisseur Serebrennikow bleibt unter Hausarrest

Der russische Regisseur Kirill Serebrennikow (49) muss für weitere drei Monate mit massiven Einschränkungen seiner Freiheit im Hausarrest in Moskau leben.

Ein Gericht verlängerte den bereits seit mehr als anderthalb Jahren bestehenden Arrest bis 3. Juli, wie die Agentur Interfax meldete. Das Verfahren steht international als inszeniert in der Kritik. Die russische Justiz wirft Serebrennikow Veruntreuung staatlicher Fördermittel in Millionenhöhe vor.

Mehr von Saarbrücker Zeitung