1. Nachrichten
  2. Kultur

Raimund Fellinger aus Dillingen war seit 2006 Cheflektor bei Suhrkamp

Suhrkamp und Insel-Verlag : Suhrkamp-Cheflektor Raimund Fellinger gestorben

Der Cheflektor des Suhrkamp Verlages, Raimund Fellinger, ist tot. Fellinger, der auch Präsident der Internationalen Thomas-Bernhard-Gesellschaft war, starb am Samstag im Alter von 68 Jahren in Frankfurt am Main, wie der Suhrkamp Verlag am Montag mitteilte.

Der in Dillingen geborene Fellinger war als Lektor und Herausgeber unter anderem für Peter Handke, Thomas Bernhard, Uwe Johnson, Christoph Hein und Peter Sloterdijk zuständig. Nach seinem Studium der Germanistik, Linguistik und Politikwissenschaft war Fellinger seit 1979 Lektor bei Suhrkamp, 2006 wurde er dort Cheflektor. Seit 2010 war er zudem Cheflektor des zu Suhrkamp gehörenden Insel Verlags.

Der Verleger Siegfried Unseld (1924-2002) hatte Fellinger bezeichnet als „den verlässlichsten Lektor, den sich bis zur Selbstaufgabe hingebenden Arbeiter am Text, den Mitdenker der Inhalte der Verlage, den Mann, der sich so bedingungslos für „seine“ Autoren einsetzt“.