Denkmalschutz: Pariser Notre-Dame soll renoviert werden

Denkmalschutz : Pariser Notre-Dame soll renoviert werden

(kna) Die Pariser Kathedrale Notre-Dame soll in den kommenden zehn Jahren für 60 Millionen Euro renoviert werden. Zwei Drittel übernehme der Staat; ein Drittel der Summe müsse die Kirche selbst tragen, heißt es in einem Bericht des Senders „Franceinfo“.

Die französische Kirche suche nun etwa „Mäzene“ in den USA., hieß es. Von Touristen für die Besichtigung der Kirche künftig Eintritt zu verlangen, sieht die Kirche demnach hingegen nicht als Option. Die frühgotische Kathedrale Notre-Dame wurde zwischen 1163 und 1345 erbaut. Mittlerweile sind einige Statuen beschädigt, Wände gesprungen und mehrere Bögen, die das Gewölbe stützen, durch Rostschäden gefährdet. Notre-Dame, die jährlich von 13 Millionen Menschen besucht wird, wird damit erstmals seit 1935 renoviert.