1. Nachrichten
  2. Kultur

Originale Mahler-Handschrift entdeckt

Originale Mahler-Handschrift entdeckt

. Ein bislang unbekanntes Autograph des Komponisten Gustav Mahler (1860-1911) ist in einer Münchner Privatsammlung entdeckt worden. Nach Angaben des Mainzer Musikwissenschaftlers Berthold Over handelt es sich bei dem in einem Notenstapel verborgenen unsignierten Doppelblatt, das dem Besitzer 2016 auffiel, um Mahlers "Kindertotenlied Nr. 1" (Klavierfassung), hieß es gestern. Von dem ersten "Kindertotenlied" - "Nun will die Sonn' so hell aufgeh'n" - war der Öffentlichkeit bisher nur die Orchesterfassung bekannt. Von den Liedern Nr. 2 bis 5 gab es immer schon auch die Klavierfassungen. Die "Kindertotenlieder", vertont nach Texten von Friedrich Rückert, gehören zu den bekanntesten Werken Mahlers, der für den Übergang von der Spätromantik zur Moderne steht.