Norbert Scheuer erhält Wilhelm Raabe-Literaturpreis

Für seinen Roman „Winterbienen“ : Norbert Scheuer erhält Wilhelm Raabe-Literaturpreis

Schriftsteller Norbert Scheuer ist in Braunschweig mit dem Wilhelm Raabe-Literaturpreis ausgezeichnet worden. Der 67-Jährige erhielt die mit 30 000 Euro dotierte Auszeichnung am Sonntag für seinen Roman „Winterbienen“.

Die Jury bezeichnete Scheuer als „einzigartigen realistischen Erzähler unserer Zeit“. Sein Werk war auch für den Deutschen Buchpreis nominiert. Scheuer habe seinen kleinen Eifelort in bisher acht Romanen zum Spiegel der Welt gemacht und das lokale Kleine zum Abbild des großen Ganzen gemacht, hieß es im Urteil der Jury. „Winterbienen“ erzählt die Geschichte eines Imkers gegen Ende des Zweiten Weltkriegs, der in seinen Bienenstöcken Juden zur Flucht verhilft.

Die Stadt Braunschweig und der Deutschlandfunk sind Stifter des Preises. Im vergangenen Jahr hatte Judith Schalansky den Preis für ihr Buch „Verzeichnis einiger Verluste“ erhalten. Namensgeber der Auszeichnung ist Autor Wilhelm Raabe (1831-1910), der viele Jahre in Braunschweig lebte.

Mehr von Saarbrücker Zeitung