1. Nachrichten
  2. Kultur

Neuer "Sisi"-Film geplant

Förderung für neue Filme : „Sisi“-Film und Bachmann-Bio fürs Kino geplant

Die Film- und Medienstiftung NRW fördert 29 Spielfilme, Serien, Kinderfilme und Projekte mit  insgesamt 10,14 Millionen Euro, wie die Stiftung mitteilt. Geschäftsführerin Petra Müller würdigte den hohen Anteil der beteiligten Regisseurinnen und Autorinnen an den Projektanträgen.

Mit einer Million Euro geht die höchste Spielfilm-Einzelförderung an den Tauch-Thriller „The Dive“, ein Remake des schwedischen Originals. 700 000 Euro kommen dem Film „Sisi und ich“ zugute. Sandra Hüller übernimmt die Rolle der Gräfin Irma, die zur Hofdame von Kaiserin Elisabeth, „Sisi“, dargestellt von Susanne Wolff, berufen wird. In „Bachmann & Frisch“ erzählt Autorin und Regisseurin Margarethe von Trotta das Leben der Dichterin Ingeborg Bachmann und deren Beziehung zum Schriftsteller Max Frisch. Vor der Kamera von Martin Gschlacht stehen die Luxemburgerin Vicky Krieps und Ronald Zehrfeld. Die Produktion erhält als Förderung 600 000 Euro.

Bei den Serien fließen Fördergelder unter anderem an die sechsteilige Serie „Faking Hitler“ mit Lars Eidinger und Moritz Bleibtreu über die gefälschten Hitler-Tagebücher und ihre Veröffentlichung im „Stern“.