1. Nachrichten
  2. Kultur

Neue Leitung für Berliner Volksbühne

Nach Intendanten-Rücktritt : Berliner Volksbühne bekommt Interims-Leitung

Die Berliner Volksbühne wird bis zum Ende der aktuellen Spielzeit von einem Interims-Direktorium geleitet. Das Gremium wurde am Montag eingesetzt, wie die Senatskulturverwaltung mitteilte. So sollen Spielplan und künstlerische Arbeit gesichert werden.

Dem Interims-Direktorium werden die Dramaturgin Sabine Zielke und die frühere Volksbühnen-Geschäftsführerin Gabriele Gornowicz vorstehen, wie es hieß. Mitte März war der vorherige Intendant Klaus Dörr kurzfristig zurückgetreten. Ihm werden Machtmissbrauch und Fehlverhalten gegenüber Frauen vorgeworfen. Dörr erklärte, er übernehme für die gegen ihn erhobenen Vorwürfe „die komplette Verantwortung“.

Für die Aufarbeitung der Vorfälle sei es gelungen, die Mediatorin Eva Eschenbruch und den Mediator Constantin Olbrisch zu gewinnen, erklärte die Senatskulturverwaltung.