Musik von Philippe Manoury

„Le temps, mode d’emploi“ : Musik von Philippe Manoury: Die Zeit ist Gefühlssache

„Ein großes musikalisches Fresko über verschiedene Methoden, Zeit zu gestalten“, so charakterisiert Philippe Manoury (67) sein Werk „Le temps, mode d‘emploi“ (Die Zeit, eine Gebrauchsanleitung) für zwei Klaviere: Knapp eine Stunde lang jongliert der französische Komponist hier mit unserem subjektiven Empfinden von Zeit, lässt mittels Live-Elektronik die realen Konzertflügel durch virtuelle Klaviersounds aus den Lautsprechern vervielfältigen und den Klang ins Glockenhafte verfremden.

Im „GrauSchumacher Piano Duo“, versiert von Bach bis hin zu neuester Musik, und dem Team des traditionsreichen SWR-Experimentalstudios (Live-Elektronik) hat Manourys Klavier-Ode kongeniale Interpreten gefunden: Ob rasende Tonkaskaden oder kontemplative Ruhepunkte, Andreas Grau und Götz Schumacher verbinden bei der Ersteinspielung Atelier-Präzision mit der geballten Energie eines Konzerts – ein rauschhaftes Erlebnis, auch ganz ohne Höranleitung.

Philippe Manoury: Le Temps, mode d‘emploi, mit dem GrauSchumacher Piano Duo und den SWR-Experimentalstudio (Neos Music). www.neos-music.com

Mehr von Saarbrücker Zeitung