Saarbrücker Kino: Mehr Filme im Kino Achteinhalb

Saarbrücker Kino : Mehr Filme im Kino Achteinhalb

Das Kino Achteinhalb verdoppelt sein Programm: Ab September bietet es zusätzlich zu den Abendvorstellungen um 20 Uhr jeweils auch Filme um 17 oder um 17.30 Uhr an.

Den Anfang macht am 1. September die Liebeskomödie „Marie und die Schiffbrüchigen“. Der Hintergrund der neuen Programmierung: Durch die Schließung des „Schauplatzes“ und der „Galerie“ im Filmhaus sind zwei Leinwände für Kinokunst weggefallen. Das Achteinhalb springt in die Bresche und bietet nun mehr Abspieltermine pro Film. Auch erleichtert dies Verhandlungen mit Verleihfirmen, die ihre Filme zuvor lieber ans Filmhaus gegeben hatten, da dort die Filme länger liefen als im Achteinhalb.

Mehr von Saarbrücker Zeitung