1. Nachrichten
  2. Kultur

Marjane Satrapi stellt auf Lux Film Fest Film über Marie Curie vor

5. bis 15. März : Film-Festival mit Costa-Gavras und Famke Janssen

Mit dem Thriller „Promising Young Woman“ mit Carey Mulligan in der Hauptrolle eröffnet heute Abend das Luxembourg City Film Festival. Bis Sonntag, 15. März, werden in den teilnehmenden Luxemburger Kinos und Kulturhäusern knapp 130 Filme gezeigt.

Über die neun Spielfilme im Wettbewerb urteilt eine internationale Jury, der die iranische Comiczeichnerin und Filmemacherin Marjane Satrapi („Persepolis“) vorsitzt, und der außerdem der Regisseur Mike Newell sowie die Schauspieler Famke Janssen und Luc Schiltz angehören.

Außer Konkurrenz laufen mehrere neue Produktionen wie das Gangsterdrama „Dreamland“ mit Margot Robbie, die Komödie „Downhill“ mit Will Ferrell und das Biopic „Radioactive“, das Satrapi über Nobelpreisträgerin Marie Curie gedreht hat. Für Masterclasses sind die Filmemacher Costa-Gavras („Z”), Jean-François Laguionie und Anik Le Ray eingeladen. Ein weiterer Fokus liegt auf Kurz-, Spiel- und Animationsfilmen, die in Luxemburg gedreht oder koproduziert wurden.

Zum Programm gehört auch ein VR-Pavillon, in dem Filme in virtueller Realität gezeigt werden. Die Gäste können zwölf Spielfilme, drei Dokumentarfilme, drei Naturfilme und die Serie „Spheres“ – deren drei Teile von Millie Bobby Brown, Jessica Chastain und Patti Smith erzählt werden – in Augenschein nehmen. Zum ersten Mal wird in diesem Jahr auch ein Preis für das beste immersive Werk vergeben. Die VR-Filme sind täglich kostenlos von 10 bis 18 Uhr in der Abtei Neimënster zu sehen.

Programm und Karten unter
www.luxfilmfest.lu