1. Nachrichten
  2. Kultur

„Macht und Mode“ im Dresdner Schloss

„Macht und Mode“ im Dresdner Schloss

(epd) Mehr als 400 Jahre alte Fürstengarderobe aus Gold, Silber und Seide ist seit gestern im Dresdner Schloss zu sehen. Nach langjährigen Restaurierungen präsentiere die neue Dauerausstellung knapp 30 repräsentative Prunkkleider der sächsischen Kurfürsten, teilten die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden mit. Bis auf wenige Ausnahmen seien solche Kleider sonst nur noch in Bildnissen der großen Herrscher jener Epoche zu belegen, hieß es.

Unter dem Titel "Auf dem Weg zur Kurfürstenmacht" öffnete zeitgleich im sanierten Renaissanceflügel des Residenzschlosses eine zweite Dauerausstellung. Sie zeigt Prunkwaffen der Reformationszeit und des frühen Barock und verkörpere den Machtanspruch der sächsischen Kurfürsten sowie ihr reformatorisches Glaubensprogramm.

Die beiden neuen Dauerausstellungen werben mit dem Motto "Macht und Mode".