1. Nachrichten
  2. Kultur

Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2020 für Laszlo Földenyi

Literatur : Buchpreis für Laszlo Földenyi

Der ungarische Essayist, Kunsttheoretiker und Übersetzer Laszlo Földenyi (67) erhält den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2020. Er wird für sein Buch „Lob der Melancholie. Rätselhafte Botschaften“ ausgezeichnet, wie die Stadt Leipzig am Donnerstag mitteilte.

Der kulturphilosophische Essayband thematisiert Gedanken zu melancholisch-metaphysischen Abgründen in Architektur, bildender Kunst sowie Film und stellt sie dem Aktionismus der Moderne entgegen. Die mit 20 000 Euro dotierte Auszeichnung zählt zu den wichtigsten Literaturpreisen in Deutschland. Sie wird am 11. März zur Eröffnung der Leipziger Buchmesse verliehen.