1. Nachrichten
  2. Kultur

Kunsthalle Mannheim zeigt Anselm-Kiefer-Ausstellung

17 große Gemälde und Skulpturen : Kunsthalle Mannheim bereitet Sonderschau zu Anselm Kiefer vor

Raumfüllende Gemälde und tonnenschwere Installationen aus Blei, Erde und Pflanzen: Obwohl die Kunsthalle Mannheim vorerst geschlossen bleiben muss, geht die Vorbereitung der neuen Sonderschau mit Arbeiten von Anselm Kiefer weiter.

Die Ausstellung verbindet drei entscheidende Werkgruppen: Von frühen Arbeiten wie „Volkszählung (Leviathan)“ (1987-89) über die 14 Meter große Installation „Palmsonntag“ (2007) bis zu der raumgreifenden Skulptur „Der verlorene Buchstabe“ (2011-2017), die beide zum ersten Mal in Deutschland ausgestellt sind, werden insgesamt 17 monumentale Bilder und Skulpturen präsentiert.

Kiefer ist einer der wichtigsten deutschen Künstler der Gegenwart. Bekannt wurde der 75-Jährige vor allem durch Werke, die sich mit der deutschen Geschichte, auch der NS-Zeit, auseinandersetzen.

(kna)