1. Nachrichten
  2. Kultur

Kinos müssten regelmäßig gefördert werden, sagt Petzold.

Kinos in Bedrängnis : Regisseur Petzold fort mehr Unterstützung für Kinos

Filmregisseur Christian Petzold (59) appelliert an die Politik, die Kinos in Deutschland stärker zu unterstützen. Auch Restaurants und Clubs erlebten wegen der Pandemie schwere Zeiten.

Er hoffe, dass man so solidarisch sei, lebenswichtige Institutionen zu erhalten, sagte Petzold.

Theater und Opern bekämen auch jenseits von Corona eine große Unterstützung von der Politik, auch für den Erhalt ihrer Gebäude. Er glaube, dass auch Kinohäuser regelmäßig gefördert werden sollten, weil sie zur Stadt gehörten. Früher habe es am Ku‘damm viele Kinos mit großen Sälen gegeben, das habe sich verändert. „Man hat da keine Lust mehr, abends eine Straße entlang zu gehen. Und Schaufenster für Adidas und Nike anzugucken. Es muss doch auch ein Leben geben mit Restaurants, Bars, Kinos. Und das zu erhalten, ist auch Aufgabe der Politik.“ Man könne das nicht dem Markt überlassen, sagte Petzold, der derzeit der Jury des Filmfestivals in Venedig angehört, das am Samstag zu Ende geht.