1. Nachrichten
  2. Kultur

1200 Jahre unter einem Dach: Frankfurt erhält ein neues Museum

1200 Jahre unter einem Dach : Frankfurt erhält ein neues Museum

(epd) Im Sommer 2018 eröffnet Frankfurt im Stadthaus im restaurierten Altstadtkern ein neues Museum. Der voraussichtliche Name „794“ spielt an auf die Synode Karls des Großen wahrscheinlich exakt an diesem Ort mit den Grundmauern der früheren Kaiserpfalz.

Geplant ist, historische Exponate und zeitgenössische Kunstwerke zu Fragen gegenüberzustellen, die 794 wie heute relevant sind, sagte der Kurator und Frankfurter Kunsthistoriker Pascal Heß. Auf der karolingischen Synode seien 56 Beschlüsse, sogenannte Kapitularien, zu Themen gefasst worden, die immer noch diskutiert würden. Als Beispiele führte er die Frage der Legitimation von Macht, nach Bild und Abstraktion, Migration und der Bedeutung von Netzwerken an.