Förderbudget der Filmstiftung NRW sinkt um drei Millionen Euro

Förderbudget der Filmstiftung NRW sinkt um drei Millionen Euro

Die Film- und Medienstiftung NRW hat nach Mittelkürzungen im Jahr 2015 noch 406 Projekte mit 33,6 Millionen Euro unterstützt. 2014 hatte die finanzstärkste Länderförderanstalt rund 36 Millionen Euro vergeben.

Fast 20 Millionen Euro flossen 2015 in 73 Kinoproduktionen. 7,2 Millionen Euro vergab die Stiftung für zehn "außergewöhnliche" TV-Projekte, darunter Tom Tykwers Serie "Babylon Berlin". Insgesamt stieg die Zahl der von der Stiftung geförderten TV-Produktionen wieder an. Die Filmstiftung feiert Ende Februar ihr 25-jähriges Bestehen. Gesellschafter sind der WDR, das Land NRW sowie ZDF, RTL und die Landesanstalt für Medien.

Mehr von Saarbrücker Zeitung