TV-Kolumne Thomas Sponticcia : Wie Fußball zum Erlebnis wurde

Der erste Farbfernseher stand bei Oma und Opa. Meine Eltern waren lange der Meinung, schwarz-weiß reicht. So zog ich mich immer häufiger zu den Großeltern zurück, besonders, wenn Fußball lief. Und nahm meinen Vater immer häufiger mit. Schluss mit nur schwarz-weißen Trikots und dem Chaos, wenn Teams ähnliche Farben trugen. Schließlich teilte mein Vater meine Begeisterung und wir bekamen auch Farb-TV. Ich denke heute noch gerne an die ersten gemeinsamen Fernseherlebnisse zurück.

Der erste Farbfernseher stand bei Oma und Opa. Meine Eltern waren lange der Meinung, schwarz-weiß reicht. So zog ich mich immer häufiger zu den Großeltern zurück, besonders, wenn Fußball lief. Und nahm meinen Vater immer häufiger mit. Schluss mit nur schwarz-weißen Trikots und dem Chaos, wenn Teams ähnliche Farben trugen. Schließlich teilte mein Vater meine Begeisterung und wir bekamen auch Farb-TV. Ich denke heute noch gerne an die ersten gemeinsamen Fernseherlebnisse zurück.