Video

ESC-Vorentscheid: Wer fährt für Deutschland zum Eurovision Song Contest 2023 nach Liverpool?

Der Eurovision Song Contest findet 2023 in England statt. Austragungsort des Wettbewerbs am 13. Mai 2023 ist die M&S Bank Arena in Liverpool. Durch die Invasion Russlands in der Ukraine, kann der ESC nicht im Gewinnerland stattfinden. 2022 hatte die Band "Kalush Orchestra" aus der Ukraine mit dem Song "Stefania" gewonnen. An der Austragung die von der BBC (British Broadcasting Corporation) organisiert wird, nehmen insgesamt 37 Länder teil. Diese Länder sind: Albanien, Kroatien, Österreich, Schweiz, Serbien, Slowenien, Australien, Dänemark, Estland, Finnland, Island, Norwegen, Schweden, Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Israel, Lettland, Litauen, Griechenland, Irland, Malta, Portugal, San Marino, Zypern, Belgien, Moldau, Niederlande, Polen, Rumänien und Tschechien. Bulgarien, Montenegro und Nordmazedonien zogen ihre Teilnahme aus finanziellen Gründen zurück. Bereits am 9. und 11. Mai 2023 gibt es zwei Halbfinals, in denen sich alle Länder außer Deutschland, Frankreich, das Vereinigte Königreich, Italien, Spanien und die Ukraine für das Finale qualifizieren müssen. Der Titelverteidiger ist immer für das Finale gesetzt und die anderen Nationen rund um Deutschland sind automatisch qualifiziert, da sie die größten Beitragszahler an die Europäische Rundfunkunion (EBU) sind. Wer den Eurovision Song Contest gewinnt, steht erst nach Mitternacht fest. Doch auch davor feiern die Fans, Bands und Musiker zusammen eine große Show. Mit dem Vorentscheid am 3. März 2023 wird das deutsche Publikum und die Jury über das deutsche Lied für den ESC entscheiden. Die Show wird ab 22:20 Uhr live in der ARD mit dem Titel "Eurovision Song Contest 2023 - Unser Lied für Liverpool" übertragen. Moderiert wird die Sendung von Barbara Schöneberger. Ab 21:20 Uhr läuft bereits "Alles Eurovision". Bereits seit dem 28. Februar 2023 können Fans online für ihre Favoriten abstimmen. Das Onlinevoting ist bis 22 Uhr am 3. März 2023 möglich. Insgesamt nehmen neun Künstlerinnen, Künstler und Bands an dem Vorentscheid teil. Die Acts starten in folgender Reihenfolge: 1. TRONG mit dem Lied "Dare To Be Different" 2. René Miller mit "Concrete Heart" 3. Anica Russo mit dem Song "Once Upon A Dream" 4. Lonely Spring mit "Misfit" 5. Will Church mit dem Lied "Hold On" 6. Patty Gurdy mit "Melodies Of Hope" 7. Ikke Hüftgold mit dem Song "Lied mit gutem Text" 8. Frida Gold mit "Alle Frauen in mir sind müde" 9. Lord Of The Lost mit dem Lied "Blood & Glitter" 50 Prozent der Punkte werden von acht Jurys aus der Schweiz, den Niederlanden, Finnland, Spanien, Litauen, Ukraine, Österreich und Großbritannien vergeben. Die anderen 50 Prozent kommen vom deutschen Publikum und setzen sich aus dem Onlinevoting und des Votings während der Show zusammen. Dann kann man per Anruf oder SMS abstimmen.

Meistgesehen
Videos aus dem Ressort