Video

ESC-Vorentscheid 2024: Isaak gewinnt mit "Always on the run" und fährt für Deutschland zum Eurovision Song Contest

Mit dem Vorentscheid am 16. Februar 2024 haben das deutsche Publikum und die Jury über das deutsche Lied für den ESC entschieden.

Isaak Guderian mit "Always on the run" holte sich die meisten Punkte und wird Deutschland beim ESC 2024 in Malmö vertreten.

Neun Kandidatinnen und Kandidaten sangen in der Sendung "Eurovision Song Contest - Das deutsche Finale 2024" um das Ticket nach Malmö.

Barbara Schöneberger moderierte wie auch schon im letzten Jahr die Show. Sie begrüßte außerdem diese Gäste: die Vorjahresteilnehmer Lord Of The Lost, die mehrfache ESC-Teilnehmerin Mary Roos, Entertainer Riccardo Simonetti, Schlagerstar Florian Silbereisen, Sängerin Alli Neumann sowie die "Ich will zum ESC!"-Coaches Conchita Wurst und Rea Garvey.

Kandidatenauftritte und Startplätze im deutschen ESC-Finale:

NinetyNine mit "Love on a budget"

Leona mit "Undream you"

Isaak mit "Always on the run"

Galant mit "Katze"

Floryan mit "Scars"

Bodine Monet mit "Tears like rain"

Ryk mit "Oh Boy"

Marie Reim mit "Naiv"

Max Mutzke mit "Forever strong"

50 Prozent der Punkte wurden von acht Jurys aus Spanien, Litauen, Schweiz, Österreich, Großbritannien, Schweden, Kroatien und Island vergeben. Die anderen 50 Prozent kamen vom deutschen Publikum (Onlinevoting, Anruf oder SMS).

Unter dem Motto "United By Music" richtet die schwedische Stadt Malmö 2024 den 68. Eurovision Song Contest aus. Der ESC findet am 11. Mai statt. Loreen aus Schweden hat mit dem Titel "Tattoo" das Finale des 67. Eurovision Song Contest in Liverpool gewonnen.

Die Big-Five-Länder (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Italien) sind für das ESC-Finale gesetzt. Der Titelverteidiger (dieses Jahr Schweden) ist immer für das Finale gesetzt. Weitere 31 Länder müssen sich zunächst in den beiden Halbfinalen für das Finale qualifizieren. Albanien, Armenien, Aserbaidschan¸ Australien, Belgien, Dänemark, Estland, Finnland, Georgien, Griechenland, Irland, Island, Israel, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Moldau, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, San Marino, Schweiz, Serbien, Slowenien, Tschechien, Ukraine und Zypern.

Bereits am 7. und 9. Mai 2024 gibt es zwei Halbfinals, in denen sich die Länder außer Big-Five für das Finale qualifizieren müssen.

Meistgesehen
Videos aus dem Ressort