1. Nachrichten
  2. Kultur

Er spielte in der ARD-Satire "Motzki".

„Motzki“ und „Rosa Luxemburg“ : Schauspieler Jürgen Holtz gestorben

Der Berliner Schauspieler Jürgen Holtz ist im Alter von 87 Jahren gestorben, wie das Berliner Ensemble mitteilt. Holtz hatte an mehreren großen deutschen Theatern gearbeitet und wurde im Fernsehen als nörgelnder „Motzki“ bekannt, in einer ARD-Satire über die Wiedervereinigung.

Holtz war gebürtiger Berliner, studierte Schauspiel in der DDR und arbeitete dort an mehreren Bühnen und für die Defa. Anfang der 1980er Jahre setzte er seine Karriere in Westdeutschland fort. Auch in Filmen war er zu sehen, etwa in der DDR-Komödie „Good Bye, Lenin!“ und in Margarethe von Trottas Porträtfilm „Rosa Luxemburg“.