1. Nachrichten
  2. Kultur

Die Grünen fordern Beibehaltung des Kombitickets in Saarbrücken.

Keine Freifahrt mehr ins Saarbrücker Theater : Grüne kritisieren Abschaffung des Kombitickets

Die Grünen im Stadtrat Saarbrücken kritisieren die Abschaffung des Kombitickets für Besucher des Staatstheaters (wir berichteten). Sie befürchten einen weiteren Attraktivitätsverlust für den öffentlichen Nahverkehr in der Landeshauptstadt, der ohnehin schon durch seinen „selbst verschuldeten Notfahrplan“ für viel Unmut sorgt.

„Wie sollen Bürger eine echte Alternative in Bus und Bahn finden, wenn überall Angebote wegfallen oder gekürzt werden?“ fragen die Grünen. Auch das Theater habe vom Kombiticket profitiert. Was in vielen deutschen Städten gut funktioniere, müsse auch in Saarbrücken möglich sein. „Das Kombiticket abzuschaffen läuft dem derzeitigen Trend vollkommen zuwider. Vielmehr sollten Saarbahn GmbH und Stadtverwaltung Wege prüfen, Angebote wie das Kombiticket fürs Staatstheater auf weitere Einrichtungen, zum Beispiel das Theater im Viertel und das Theater Überzwerg, auszuweiten”, heißt es in der Pressemitteilung.