Der Goslaer Kaissering geht an Konzeptkünstler aus Köln

Hans Haacke : Der Goslarer Kaiserring geht an Konzeptkünstler aus Köln

Der Konzeptkünstler Hans Haacke erhält den Goslarer Kaiserring 2020. Er gelte als Vorreiter einer aktivistischen, politisch wachen Kunst, sagte Goslars Oberbürgermeister Oliver Jung (CDU) laut vorab veröffentlichtem Redetext am Freitag beim Neujahrsempfang der Stadt.

Der Kaiserring gilt als einer der weltweit renommiertesten Preise für moderne Kunst. Haacke soll die Auszeichnung am 26. September in Goslar entgegennehmen.

Haacke lege in seinem Werk die Mechanismen von Machtstrukturen und Abhängigkeitsverhältnissen in der Gesellschaft und somit auch in der Kunst offen, erklärte die Preisjury. Der 1936 in Köln geborene Haacke lebt und arbeitet in New York. Er hatte zahlreiche Einzelausstellungen etwa in der Akademie der Künste in Berlin und der Tate Gallery London.