Das Haus Hohenzollern fordert Entschädigung für enteigneten Kunstbesitz.

Deutsches Adelshaus pocht auf Entschädigung : Verhandlungen mit den Hohenzollern sind festgefahren

Bei den Verhandlungen des Bundes sowie der Länder Berlin und Brandenburg mit den Hohenzollern ist nach Ansicht der Brandenburger Landesregierung bisher keine Einigung sichtbar.

Das Haus Hohenzollern fordert die Rückgabe von Kunstwerken, ein Wohnrecht in Schloss Cecilienhof, Schloss Lind­stedt oder der Villa Liegnitz in Potsdam sowie 1,2 Millionen Euro Entschädigung vom Land Brandenburg (wir berichteten). Ende Juli waren die Verhandlungen vertagt worden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung