1. Nachrichten
  2. Kultur

Buchmesse Saar findet  digital statt vom 18. bis 20. Juni

Virtueller Büchermarkt : Buchmesse Saar findet auch in diesem Jahr wieder digital statt

Die Buchmesse Saar wird auch in diesem Jahr vom 18. bis zum 20. Juni wieder ausschließlich digital stattfinden. Dabei will das Team um Messeveranstalter Karsten Wolter ein Konzept umzusetzen, das möglichst nah an das Live-Erlebnis einer Präsenz-Messe herankommt, wie es in einer Mitteilung heißt.

„Das größte Manko digitaler Formate ist das Fehlen sozialer Kontakte und der Mangel an direktem Austausch“, sagt Wolter. Damit Aussteller, Autoren und Besucher sich trotz Distanz persönlich austauschen können, soll ein neues, anspruchvolles Angebot umgesetzt werden. Einerseits soll es auf der virtuellen Messe ein „nachhaltiges Shopping-Erlebnis“ geben. Dafür habe man in Zusammenarbeit mit der Firma DiLenardi virtuelle Messestände in 3D-Optik gebaut. Dort können Besucher virtuell stöbern, Bücher anschauen und sie auch direkt kaufen. Aussteller haben die Möglichkeit, die Besucher direkt anzusprechen.

Zum Zweiten soll man trotz digitaler Schranken Freunde und Bekannte im virtuellen Raum treffen können: Parallel zum virtuellen Messegelände gelangt man auf der Messe-Karte über den „Treffpunkt Gather Town“ zu einer zweidimensionalen eigenen Welt. Hier können sich Besucher einen Avatar gestalten und sich mit diesem in dieser Welt bewegen. In „Gather Town“ sollen sich mehrere Personen gleichzeitig per Videokonferenzen unterhalten können. „Wie im echten Leben kann man in Gespräche ein- und aussteigen, indem man einfach mit seinem Avatar umherwandert“, so Wolter. Der „Treffpunkt Gather Town“ wird bereits den ganzen Juni über zur Verfügung stehen, und das Team der Buchmesse wird in mehreren Veranstaltungen vor der eigentlichen Messe die Möglichkeiten der Plattform live vorführen, kündigt der Veranstalter an. Die Lesesäle, in denen das exklusive Programm stattfindet, sollen dann zum Buchmesse-Samstag am 19. Juni freigeschaltet werden. An den drei Messetagen soll es auch wieder ein umfassendes Live-Programm mit Autoren-Lesungen und Diskussionen geben, das man kostenfrei über alle gängigen Social-Media-Kanäle wie Facebook, YouTube und Twitch streamen will.

Schon jetzt können auf der Internetseite der Buchmesse Saar erste Stände von Verlagen und Ausstellern besucht und gebucht  werden.

Infos unter www.buchmesse-saar .de und auf Facebook unter www.facebook.com/BuchmesseSaar