Bonner Bundeskunsthalle widmet Goethes Werk nun eine eigene Ausstellung

Ausstellungen : Bundeskunsthalle widmet sich Goethes Werk

(epd) Erstmals seit 25 Jahren widmet sich eine umfassende Ausstellung dem Werk Johann Wolfgang von Goethes (1749-1832). Unter dem Titel „Goethe. Verwandlung der Welt“ beleuchtet die Bundeskunsthalle in Bonn die Bedeutung des Dichters in seiner Zeit sowie die Wirkungsgeschichte seines Schaffens bis in die Gegenwart.

Zu sehen sind bis 15. September rund 250 Leihgaben aus öffentlichen und privaten Sammlungen. Die Ausstellung präsentiert nicht nur Original-Handschriften Goethes oder Erstausgaben. Sie zeigt auch zahlreiche Werke berühmter Künstler, die auf Goethe Bezug nahmen – von Caspar David Friedrich über Auguste Rodin, Piet Mondrian, Paul Klee bis zu Andy Warhol und Ólafur Elíasson. Hinzu kommen Filmausschnitte von Theaterinszenierungen oder Musik berühmter Komponisten seiner Zeit.

Goethe beschäftigte sich auch mit Naturwissenschaften. Sein besonderes Interesse an Botanik dokumentiert die parallel stattfindende Ausstellung „Goethes Gärten“ auf dem Dach der Bundeskunsthalle. Dort wurden zentrale Elemente aus den beiden Weimarer Gärten des Dichters detailgetreu angelegt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung