Bond-Regisseur zu Gast im Filmmuseum

John Glen : Bond-Regisseur zu Gast im Filmmuseum

Der britische Regisseur John Glen ist am Sonntag zu Gast im Frankfurter Filmmuseum: Von 17 bis 18 Uhr gibt der 87-Jährige Autogramme, um 20 Uhr befragt ihn die Filmmuseum-Direktorin Enne Harrington zu seiner langen Karriere; im Anschluss läuft Glens letzter von insgesamt fünf – Rekord – James-Bond-Filmen: „Licence to kill“ (1989).

Glen hatte beim englischen Kino als Bote begonnen, wurde dann Schnitt-Assistent (unter anderem bei „Der dritte Mann“), dann Cutter und schließlich Regisseur. Er drehte alle Bond-Filme der 1980er Jahre, drei mit Roger Moore und zwei mit Timothy Dalton.

Restkarten für die Vorführung um 20 Uhr gibt es nur noch an der Abendkasse.

Mehr von Saarbrücker Zeitung