Berliner Volksbühne zeigt Tanzstück von de Keersmaeker

Berliner Volksbühne : Berliner Volksbühne eröffnet mit Stück von de Keersmaeker

Die in Turbulenzen geratene Berliner Volksbühne startet heute mit einer Tanz-Uraufführung in die neue Spielzeit. Auf dem Spielplan steht als erste große Premiere die Choreografie „Die sechs Brandenburgischen Konzerte“ von Anne Teresa De Keersmaeker und ihrer Kompanie Rosas, die beim letzten Tanzfestival im Mai in Saarbrücken gastierte.

Die Konzerte von Johann Sebastian Bach werden live vom Barockensemble B‘Rock gespielt, wie die Volksbühne ankündigte. Zu der Musik tanzen 16 Tänzerinnen und Tänzer.

Die Zukunft der Volksbühne ist nach wie vor offen. Derzeit läuft die Suche nach einem Nachfolger für Chris Dercon, der den Intendantenposten im April nach weniger als einem Jahr und massivem Widerstand aus der Kulturszene wieder aufgegeben hatte. Zurzeit wird die Volksbühne von Klaus Dörr, bislang Vize-Intendant am Stuttgarter Schauspiel, als Interimschef geleitet.

Mehr von Saarbrücker Zeitung