Auf dem Bonner Petersberg entsteht, wo früher Staatsgäste bewacht wurden, ein Besucherzentrum

Museen : Wachhaus auf Petersberg wird Besucherzentrum

(dpa) Wo früher auf dem Petersberg bei Bonn Staatsgäste bewacht wurden, soll künftig über die Historie des Orts informiert werden. Die NRW-Stiftung stellte am Donnerstag in Königswinter ihre Pläne vor.

In dem einstigen Wachgebäude unterhalb des heutigen Hotels soll von Mitte 2020 an in einem Besucherzentrum über die Bedeutung des Petersbergs für die deutsche Geschichte informiert werden. Ein paar Kilometer von Bonn entfernt, vereinbarten hier 1949 Kanzler Konrad Adenauer (CDU) und die Alliierten Hohen Kommissare das „Petersberger Abkommen“. Später wurde der prunkvolle Bau zur legendären Staatsherberge der Bonner Republik. Auf dem 336 Meter hohen Berg am Rhein übernachteten jahrzehntelang Staatsgäste wie die Queen oder Bill Clinton.

Mehr von Saarbrücker Zeitung