Arnold-Bode-Preis an Olu Oguibe

Arnold-Bode-Preis an Olu Oguibe

(epd) Der documenta 14-Künstler Olu Oguibe erhält den Arnold-Bode-Preis 2017, dotiert mit 10 000 Euro, wie die Stadt Kassel mitteilte. Der 1964 in Nigeria geborene Oguibe hat zur documenta 14 einen Obelisken auf dem Kasseler Königsplatz errichtet, auf dem in deutsch, englisch, türkisch und arabisch das Bibelzitat „Ich war ein Fremdling und ihr habt mich beherbergt“ eingraviert ist.

Oguibe ist Künstler, Kulturwissenschaftler und Kurator. Der Arnold-Bode-Preis wird zur Erinnerung an den Gründer der documenta alle zwei Jahre verliehen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung