Angelo Branduardi veröffentlicht CD mit Musik von Hildegard von Bingen

Lieder von Hildegard von Bingen : Branduardi würdigt Ordensfrau

Der italienische Musiker veröffentlicht CD mit Musik Hildegard von Bingens.

Der italienische Musiker Angelo Branduardi hat eine CD mit der Musik Hildegard von Bingens (1098-1179) aufgenommen. Für das Album „Il cammino dell‘anima“ (Der Weg der Seele) habe er lange auch in Deutschland recherchiert, sagte Branduardi in einem Interview mit dem Portal „Vatican News“. Allein musikalisch sei die Ordensfrau Hildegard ihrer Zeit 300 Jahre voraus gewesen, so der Sänger und Komponist. Er habe sich für die Benediktinerin entschieden, weil sie sich durch ihre „spirituelle Weisheit und Heiligkeit des Lebens“ auszeichne, wie Papst Benedikt XVI. (2005-2013) einmal gesagt habe. „Mit Respekt und Genauigkeit“ habe er sich den altdeutschen und lateinischen Texten Hildegards und ihrem musikalischen Erbe zu nähern versucht. So habe er sich an die von Hildegard in einer frühen Notenform verfassten Melodien gehalten und diese mit heutigen Akkorden und Harmonien versehen.

Branduardis Album „Il cammino dell‘anima“ erschien in Italien am 4. Oktober. Die CD enthält neun Stücke, die entweder von Hildegard inspiriert sind oder deren Melodie und Texte von ihr selber stammen. Ab dem 16. Oktober ist Branduardi in der Schweiz in Zürich und Bern auf Konzertreise; vom 28. Oktober bis 2. November in Österreich.

Die Ordensfrau und Äbtissin Hildegard von Bingen gilt als große Mystikerin, Literatin, Komponistin, Heilkundlerin und Theologin. Benedikt XVI. erhob sie im Oktober 2012 zur Kirchenlehrerin. Unter dem Namen „Symphonia armonie celestium revelationum“ (Symphonie der Harmonie himmlischer Erscheinungen) ist von ihr eine Sammlung geistlicher Lieder überliefert. Die 77 liturgischen Gesänge sind mit Melodien in einer früheren Notenform verfasst; ebenfalls schrieb Hildegard ein liturgisches Drama über die Ordnung der Tugenden, „Ordo virtutum“.

Mehr von Saarbrücker Zeitung