1. Nachrichten
  2. Kultur

Am 15. März ist „Tag der Druckkunst“.

Immaterielles Kulturerbe : Am Freitag ist „Tag der Druckkunst“

Workshops, Führungen und Vorträge gibt es auch in saarländischen Museen.

Zum bundesweiten „Tag der Druckkunst“ an diesem Freitag finden auch im Saarland Veranstaltungen statt. Das Saarlandmuseum in Saarbrücken bietet einen themengebundenen Ausstellungsrundgang an (16 Uhr). Das Zeitungsmuseum in Wadgassen feiert den Tag bis in die Nacht hinein. Von 18 bis 22 Uhr können Besucher dort Drucktechniken selbst ausprobieren, darunter Letterpress, Tiefdruck, Lithografie und Siebdruck.

Die Saar-Kunsthochschule (HBK) organisiert am Freitag eine offene Druckwerkstatt mit Vorträgen und der Präsentation von Workshop-Ergebnissen im KuBa-Kulturzentrum am EuroBahnhof in Saarbrücken. In einer Werkstatt-Situation werden druckgrafische Arbeiten in verschiedenen Techniken, die an der HBK entstanden sind, sowie die Arbeitsergebnisse eines Workshops mit dem in der internationalen Printszene bekannten Drucker Erwin Blok gezeigt. Am Vernissage-Abend berichten Mitarbeiter und Studierende der HBKsaar in Kurzvorträgen über die unterschiedlichen Druckverfahren, die in den Werkstätten der Hochschule praktiziert werden und erläutern anhand von Druckvorlagen und Werkzeugen die Anwendungsmöglichkeiten von Hoch-, Tief- und Durchdruckarbeit.

Am Samstag werden in der Galerie im KuBa mehrere Kennenlern-Workshops zu Linol- und Siebdruck, Risographie, Monotypie und Frottage angeboten.

Anmeldungen zu den Workshops (jeweils 10 Personen) bis Mittwoch an typo@hbksaar.de