1. Nachrichten
  2. Kultur

Abgesagte Buchmesse Leipzig wird ihren Preis vergeben

Auch Buchmesse in London abgesagt : Abgesagte Buchmesse Leipzig wird dennoch Preis vergeben

 Die Leipziger Buchmesse will bis Ende der Woche Klarheit über die Vergabe ihres Preises schaffen. Derzeit liefen noch Abstimmungen mit den Partnern, teilte die Messe mit.

Der bedeutende Preis wird in drei Kategorien ausgelobt und ist mit insgesamt 60 000 Euro dotiert. Die Auszeichnung soll vergeben werden – unklar ist aber, wo und wie. Gesucht wird auch noch nach einem angemessenen Rahmen zur Verleihung des Leipziger Buchpreises zur Europäischen Verständigung, der sonst beim Festakt zur Messeeröffnung überreicht wird. Er soll in diesem Jahr an den Ungarn László Földényi gehen.

Nach der Buchmesse in Leipzig ist nun auch die Londoner Buchmesse wegen des Coronavirus-Ausbruchs abgesagt worden. Das teilten die Veranstalter am Mittwoch auf der Webseite der London Fair Book mit. Der Branchentreff hätte vom 10. bis 12. März stattfinden sollen. „Wir befolgen die Richtlinien der britischen Regierung und arbeiten mit dem fortlaufenden Hinweisen der Gesundheitsbehörden und anderer Organisationen“, hieß es in einer Mitteilung. Die Londoner Buchmesse werde im Jahr 2021 zurückkehren.

Zuvor hatte es bereits Absagen für die Internationale Jugendbuchmesse in Bologna und die französische Buchmesse Salon du Livre in Paris gegeben. Die Kunstmesse Art Dubai, die Ende März hätte stattfinden sollen, ist wegen des Virus’ verschoben worden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.