Ab Samstag zeigt das Saarbrücker Saarlandmuseum wieder seine Informel-Sammlung

Saarlandmuseum : Informel-Sammlung in Saarlandmuseum zurück

(red) Nach dem Ende der Ausstellung „Slevogt und Frankreich“ wird ab dem kommenden Samstag, 2. März, in Trakt C der Modernen Galerie des Saarlandmuseums wieder der hochkarätige Eigenbestand an Malerei und Plastik des Informel zu sehen sein.

Dazu gehört neben den Monumentalgemälden der führenden Nachkriegskünstler K.O. Götz, Hann Trier und Bernard Schultze insbesondere das selten gezeigte, 14-teilige Werkensemble des „Ätna-Zyklus“ von Gerhard Hoehme. Der Werkblock offenbart laut Museum „den vielschichtigen Dialog von Bild und Umraum, den Hoehme ebenso wie die Maler des Informel insgesamt verfolgte“.