1. Nachrichten
  2. Kindernachrichten

Verwechslung mit Heiko und Roman Lochmann

Verwechslung mit Heiko und Roman Lochmann

Heiko und Roman Lochmann waren bis vor einem Jahr noch Youtube-Stars. Als „Die Lochis“ posteten sie lustige Videos. Doch damit ist Schluss. Jetzt machen die 21 Jahre lieber andere Dinge. Sie haben zum Beispiel in einem Kinofilm mitgespielt.

„Takeover - Voll vertauscht“ erzählt von zwei Jungs, die gleich aussehen und ihre Leben tauschen. Für Heiko und Roman waren das super Rollen. Schließlich sind sie Zwillinge.

Werdet ihr oft verwechselt?

Roman: „Unser ganzes Leben ist gefühlt eine Verwechslungskomödie. Als Zwilling kennst du es gar nicht anders.“

Heiko: „Als wir jünger waren, sahen wir uns wirklich komplett ähnlich. Unser Fußball-Trainer stand am Spielfeldrand und hat einfach auf gut Glück einen Namen gerufen in der Hoffnung, dass es der richtige ist.“

Wie war das bei den Dreharbeiten? Das war bestimmt nicht leicht, euch da auseinander zu halten.

Heiko: „Für unseren Film wurden wir in der Maske komplett gleich geschminkt, die Haare sahen gleich aus. Ich wurde noch nie so oft verwechselt, wie in dieser Zeit.“

Roman: „Da sahen wir uns schon wirklich sehr, sehr ähnlich.“

War das seltsam?

Roman: „Nein, eigentlich nicht. Irgendwann gewöhnt man sich daran, und man nimmt gar nicht mehr wahr, wie gleich man aussieht. Das ist doch auch schön und cool. Wer kann das schon von sich sagen.“

Heiko: „Ich vergesse oft, dass wir Zwillinge sind. Wir kennen es auch nicht anders. Umso schöner war es, diesen Spaß dann auf die Leinwand zu bringen.“

Habt ihr Euch nie einen Spaß daraus gemacht und zum Beispiel in der Schule mal die Lehrer getäuscht?

Heiko: „Einmal haben wir es probiert, das hat auch funktioniert, bis es gepetzt wurde: Das ist gar nicht der Heiko, das ist der Roman.“

Roman: „Stimmt, einmal saß ich bei dir in der Klasse und umgedreht.“

Wer hat euch verpetzt?

Roman: „Irgendwelche Klassenkameraden, die gelacht haben. Voll unnötig, warum haben sie den Spaß nicht mitgemacht?“

Kann es auch nervig sein, ein Zwilling zu sein?

Heiko: „Was mich früher manchmal als Kind gestört hat: Man musste alles miteinander teilen. Wir kriegen heute noch Sachen gemeinsam geschenkt. Aber das ist doch eh viel schöner, wenn man Geschenke teilen kann. Außer beim Geschenkpapier an Weihnachten - da wollte ich immer alles aufreißen, da habe ich Roman nicht rangelassen.“

Takeover - Voll vertauscht