1. Nachrichten
  2. Kindernachrichten

Mit Technik Abstand halten im Sport

Mit Technik Abstand halten im Sport

Er ist klein, weiß und rechteckig: der Abstandshalter. Das Gerät soll dafür sorgen, dass Profi-Sportler im Land USA trotz Corona Spiele austragen können.

Das Ganze funktioniert so: Die Sportler und Teammitglieder tragen den Abstandshalter etwa ums Handgelenk. Wenn sich zwei Leute auf dem Turniergelände begegnen, messen die Geräte den Abstand zwischen ihnen. Wird der Mindestabstand überschritten, blinkt das Gerät und gibt einen Warnton ab. Gleichzeitig speichert es, welchem Gerät es wie lange zu nahe gekommen ist.

Benutzt wird es nicht für die Spiele selbst, etwa im Basketball oder Football. Da wäre Abstand halten nicht möglich. Es geht um das Gelände, wo die Turniere ausgetragen werden und Spieler und etwa Trainer unterwegs sind.

Wenn sich jemand mit dem Corona-Virus angesteckt hat, hilft der Abstandsmesser herauszufinden, wem derjenige nahe gekommen ist. Hergestellt wird das Gerät übrigens im Bundesland Bayern.