1. Nachrichten
  2. Kindernachrichten

Coronavirus Kindern erklärt: Was schützt vor Ansteckung?

Coronavirus : Abstand halten hilft viel

Wie können sich Menschen vor der Ansteckung mit dem Coronavirus schützen? Es gibt ein paar einfache Tricks.

Immer wieder Hände waschen - häufig, gründlich und mit Seife. Beim Husten und Niesen die Armbeuge vor den Mund halten. Mit diesen Regeln schützen wir uns, damit krank machende Erreger wie Viren nicht in unseren Körper gelangen.

Und noch eine Regel hört man gerade oft: Abstand halten. Warum aber soll das gut sein? Das liegt daran, dass Viren oft auf Tröpfchen von Mensch zu Mensch übertragen werden. Mit Tröpfchen ist gemeint: Spucke und Rotz. Dieses Zeug schleudern wir aus Versehen beim Husten, Niesen und auch Sprechen heraus.

Manche Leute tragen deswegen einen Mundschutz. Der soll die Tröpfchen auffangen, damit andere Menschen nicht angesteckt werden. Die Tröpfchen mit den Viren können etwa zwei Meter weit durch die Luft fliegen. Schließlich fallen sie zu Boden. Darum raten Expertinnen und Experten: Wer keine Viren abbekommen will, sollte Abstand halten.

(dpa)