1. Nachrichten

Bundesverkehrsminister Scheuer will wegen Corona-Virus Fahrverbot für Lkw aussetzen lassen

Um Hamsterkäufen vorzubeugen : Scheuer will wegen Corona-Virus Fahrverbot für Lkw aussetzen lassen

Das Fahrverbot soll laut Scheuer bis zum 5. April ausgesetzt werden, um sicherzustellen, dass stärker nachgefragte Waren in Zeiten des Coronavirus weiter verfügbar sind.

Angesichts von Hamsterkäufen aus Angst vor dem Corona-Virus und leerer Regale in den Supermärkten hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) die Länder gebeten, das Sonn- und Feiertagsfahrverbot für Lkw auszusetzen. Scheuer schlägt Scheuer den Ländern vor, bis einschließlich dem 5. April auf Kontrollen zu verzichten.

Dies geht aus einem Schreiben des Ministeriums an die Länder-Verkehrsminister hervor. Hintergrund ist demnach, dass wegen der zunehmenden Verbreitung des Corona-Virus zahlreiche Waren viel stärker als gewöhnlich nachgefragt werden. Dadurch seien Lieferengpässe entstanden, so dass es dem Handel schwerfalle, jederzeit das Warensortiment vollumfänglich zu garantieren.

Mit dem Aussetzen des Fahrverbotes für Lkw soll den Versorgungsengpässen begegnet werden. Zuständig für die Kontrollen sowie für die Erteilung von Ausnahmen vom Lkw-Sonn- und Feiertagsfahrverbot sind die Bundesländer.