Nach der Uni verdienen Frauen weniger als Männer

Saarbrücken · Bereits beim Start ins Studium sind spätere Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern vorgezeichnet. Technische Fächer, für die sich hauptsächlich Männer entscheiden, versprechen die höchsten Gehälter.

Wie in jedem Sommer ist die Arbeitslosigkeit im Saarland wie in ganz Deutschland leicht gestiegen. Im Juli waren an der Saar 37 100 Frauen und Männer ohne Arbeit, 780 mehr als im Juni. Bundesweit waren 2,871 Millionen Menschen arbeitslos gemeldet, 39 000 mehr als im Vormonat, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) gestern mitteilte. "Im Juli steigt die Arbeitslosigkeit immer leicht an, insbesondere bei den Jugendlichen", sagte Heidrun Schulz, Chef der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit . Dies sei vor allem darauf zurückzuführen, dass sich nach abgeschlossener Schul- oder Berufsausbildung viele junge Leute arbeitslos meldeten.

Im Vergleich zum Juli des vergangenen Jahres ist die Arbeitslosigkeit allerdings zurückgegangen - um 1,7 Prozent im Saarland und 1,5 Prozent bundesweit. Bundesagentur-Chef Frank-Jürgen Weise zeigte sich zufrieden mit den Zahlen: "Der Arbeitsmarkt ist insgesamt stabil." Im Herbst werde die Jugendarbeitslosigkeit wieder deutlich zurückgehen, sagte Weise. Auch Regionalchefin Schulz rechnet damit, dass im September die Arbeitslosigkeit wieder sinkt, "da nach den Ferien die Unternehmen erneut einstellen".

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort