| 12:00 Uhr

Festnahme
19-Jähriger aus Essen gesteht Bombendrohung gegen Movie Park

Ein Polizeiauto steht am Freitagabend vor dem Movie Park Germany am 26. Oktober in Bottrop.
Ein Polizeiauto steht am Freitagabend vor dem Movie Park Germany am 26. Oktober in Bottrop. FOTO: dpa / Justin Brosch
Für die folgenreiche Bombendrohung gegen den Freizeitpark in Bottrop ist laut Polizei ein 19-jähriger Mann aus Essen verantwortlich. Der Mann hat die Tat gestanden.

Am 26. Oktober soll der 19-Jährige in dem Freizeitpark angerufen und vor einer Bombe gewarnt haben. Rund 10.000 Menschen mussten das Gelände des Movie Parks Germany daraufhin verlassen. Einen Tag später war bereits klar, „dass die Inhalte in dem Warnruf frei erfunden waren“, sagte ein Sprecher damals. Nun hat die Polizei den mutmaßlichen Täter festnehmen können.


Ermittelt wird wegen „Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten". Laut Polizei ergaben sich Hinweise auf den 19-jährigen Essener. Bei einer Wohnungsdurchsuchung am Donnerstag stellten die Ermittler ein Smartphone und eine Sim-Karte sicher.

In seiner Vernehmung räumte der junge Mann den Anruf ein. Mit dem Anruf wollte er eine ihm nahestehende Person treffen, die er im Movie Park vermutete.



Ob und in welchem Umfang der polizeiliche Einsatz in Rechnung gestellt werden kann, wird zurzeit geprüft.

(skr)