Neunkirchen Mordkommission ermittelt nach Tod von 75-Jähriger

Neunkirchen · Die 75-Jährige, die am Donnerstag tot in einem Einfamilienhaus in Neunkirchen-Wiebelskirchen entdeckt wurde, ist Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Das Ergebnis der Obduktion bei der Rechtsmedizin in Homburg habe den Verdacht bestätigt, teilte der Kriminaldauerdienst beim Landespolizeipräsidium am Wochenende mit.

Es wurde eine Mordkommission mit dem Namen „Schacht“ gebildet. Details zu der Tat gab die Polizei auch gestern nicht bekannt – aus „ermittlungstaktischen Gründen“. Angehörige der 75-Jährigen hatten am Donnerstagabend die Polizei alarmiert, nachdem sie die Frau nicht erreichen konnten. Mit Hilfe der Feuerwehr gelangten die Beamten in das Haus der Rentnerin. Mögliche Hinweise zu dem Fall nimmt der Kriminaldauerdienst unter Telefon  (06 81) 962 2133 entgegen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort