| 21:20 Uhr

Mittelstand muss weniger Einbußen hinnehmen

Mittelstand muss weniger Einbußen hinnehmenBerlin. Die Rezession trifft kleine und mittlere Unternehmen wegen des stabilen Konsums bisher weniger hart als große Konzerne. Die knapp 4,5 Millionen mittelständischen Unternehmen in Deutschland erwarten für dieses Jahr im Schnitt einen Umsatzrückgang von nur rund zwei Prozent

Mittelstand muss weniger Einbußen hinnehmenBerlin. Die Rezession trifft kleine und mittlere Unternehmen wegen des stabilen Konsums bisher weniger hart als große Konzerne. Die knapp 4,5 Millionen mittelständischen Unternehmen in Deutschland erwarten für dieses Jahr im Schnitt einen Umsatzrückgang von nur rund zwei Prozent. Das berichtet das "Handelsblatt" aus dem Jahresmittelstandsbericht, den die Wirtschaftsverbände heute präsentieren. Für die Gesamtwirtschaft wird ein Minus von sechs Prozent erwartet. red Kleines Plus beim Umsatz der IndustrieWiesbaden. Auf dem Weg aus der Wirtschaftskrise kann die deutsche Industrie erstmals Erfolge verbuchen. Im März erreichte sie im Vergleich zum Vormonat erstmals seit August 2008 ein Plus. Das Statistische Bundesamt meldete gestern einen Umsatzanstieg von 1,5 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr liegen die Umsätze aber um 22 Prozent im Minus. dpaKompetenz-Katalog für Medizintechnik geplantSaarbrücken. Das neu gegründete saarländische Medizintechnik-Netzwerk ("Healthcare Saarland") will einen Katalog auflegen. Die Firmen sollen dort in einem Kurzporträt dargestellt werden. Der Katalog wird bundesweit versendet sowie auf Fachkongressen und Messen präsentiert. Parallel dazu soll eine Internet-Plattform errichtet werden. redRückfragen: Zentrale für Produktivität und Technologie (ZPT): Tel. (0681) 95 20 450; E-Mail: gerd.martin@zpt.de Siemens-Zuliefererpreis für Bartz-WerkeDillingen. Die Dillinger Gießerei Bartz gehört in der Sparte Großmaschinen erneut zu den 20 besten Lieferanten des Elektronik-Konzerns Siemens. Das Unternehmen wurde daher mit dem Siemens Supplier Award geehrt, teilte Bartz mit. Die Bartz-Werke gießen unter anderem Gehäuse für große Elektromotoren. Darüber hinaus fertigt das Unternehmen auch Rohre und produziert Öfen für Holzpellets. red Neue Landesförderung für Unternehmen Saarbrücken. Die Landesregierung erweitert die Förderung von Unternehmensberatung. Kleine und mittelgroße Firmen, die angesichts der Krise Strukturen und Abläufe ändern müssen, können Zuschüsse für den Einsatz von Beratern beantragen. Genauso auch Firmeninhaber, die einen Nachfolger für ihren Betrieb suchen. Das teilte gestern das Wirtschaftsministerium mit. red Infos: Zentrale für Produktivität und Technologie, Tel. (0681) 95 20470; Handwerkskammer, Tel. (0681) 5 80 90; Saarländische Investitionskreditbank, Tel. (0681) 3 03 30