| 21:15 Uhr

Leserbrief Ernährung als Schulfach
Mit gutem Beispiel voran, das hilft

Ernährung als Schulfach

Glaubt wirklich jemand, dass ein Schulfach das Verhalten von Kindern ändert, das jahrelang durch schlechte Ernährungsgewohnheiten geprägt wurde? Die Erwachsenen sollten beginnen, weniger Fastfood und stark industriell verarbeitete Lebensmittel zu essen, sondern frische, heimische Produkte kaufen und selbst kochen, am besten mit den Kindern. Da Agrarminister Christian Schmidt einiges im Alleingang schafft (Glyphosat), hat er vielleicht konstruktive Vorschläge für die Bürger, statt die Verantwortung den Kindern und der Schule aufzubürden. Worte lehren, Beispiele ziehen, wussten schon die alten Römer.