Mit einem Bußgeld ist alles erledigt?!

Mit einem Bußgeld ist alles erledigt?!

„Diesel-Skandal kostet Porsche 535 Millionen Euro“, SZ-Ausgabe vom 8. Mai

Bis jetzt 535 Millionen Euro von Porsche, eine Milliarde von VW und 800 Millionen von Audi. Wer muss als nächstes Bußgeld zahlen? Wohin fließt das Geld? Nur für den dummen Autofahrer (Steuerzahler), der sich ein neues Auto wegen des Klimaschutzes gekauft hat und betrogen wurde, gibt es keinen Cent zurück. Das gezahlte Bußgeld müsste voll für CO2-Verringerung genutzt werden und nicht in einem Staats-, Landes- oder Stadthaushalt verschwinden. Lieber kassiert der Staat eine CO2-Steuer, als die betrügerische Autoindustrie voll zur Verantwortung zu ziehen. Mit einem Bußgeld ist alles erledigt.