| 00:00 Uhr

Mit Auto-Aktien zum Landessieg im Planspiel Börse

Merzig. Janek Böffel

"Eigentlich war es Zufall, dass wir nur Auto-Aktien gekauft haben", sagt Tobias Schneider vom Team "Panzerknacker" des Peter-Wust-Gymnasiums in Merzig . Doch dieser Zufall hat Schneider, Fabian Schon, Maximilian Schwarz und Tom Warsow den ersten Platz beim Planspiel Börse eingebracht. Den vier Schülern war es mit Aktien von Daimler, Fiat-Chrysler und Continental gelungen, aus ihren 50 000 Euro Startkapital 59 520 Euro zu machen. "Wir haben vor allem Aktien ausgewählt, die schon vorher gestiegen waren und bei denen wegen der Jahreszeit zu erwarten war, dass sie steigen", erklärte Schneider. So sorgte der Reifenhersteller Continental dank steigender Absatzzahlen im Winter für den größten Zuwachs von mehr als 4000 Euro. Auf Bundesebene reichte das Ergebnis der "Panzerknacker" sogar für Platz 21 von mehr als 34 000 Schülerteams. Platz zwei im Landeswettbewerb ging an das Team "Börsenphönix" der Gesamtschule Neunkirchen, Platz drei an die "Wolfs of Wall Street" des Hochwald-Gymnasiums Wadern. Insgesamt hatten sich im Saarland 625 Gruppen mit mehr als 2500 Schülern an dem Wettbewerb der Sparkassen beteiligt.